Berufsunfähigkeitsversicherung Wechsel | Tipps 2024

Das Wichtigste zum BU Versicherung Wechsel im Überblick

  • Ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) kann günstigere Beiträge oder bessere Konditionen bieten, jedoch könnte eine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich sein.
  • Der Wechsel kann durch Nutzung von Wechseloptionen erfolgen, die beispielsweise den Übergang von einer BU-Zusatzversicherung zur eigenständigen BU erlauben.
  • Gründe für einen Wechsel können Unflexibilität des aktuellen Vertrags, fehlende Nachversicherungsgarantie oder Verlängerungsoptionen oder eine bevorstehende Beitragserhöhung sein.
  • Bei der Auswahl einer neuen BU sollten umfangreiche Leistungen bei Berufsunfähigkeit sowie die Beiträge und das Preissteigerungsrisiko berücksichtigt werden.

Tipps zum Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Wechsel
Ein Wechsel des Anbieters der Berufsunfähigkeitsversicherung kann sinnvoll sein

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Vorsorgeversicherungen. Aus diesem Grund sollte ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung sorgfältig abgewogen werden, da er auch Nachteile mit sich bringen kann. Es kann aber durchaus sinnvoll sein, die Versicherung zu wechseln, wenn die neue Versicherung gleiche Leistungen zu einem günstigeren Preis anbietet oder bessere Konditionen bietet, die im Altvertrag nicht enthalten sind.

Beim Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung wird in der Regel eine erneute Gesundheitsprüfung verlangt. Falls sich Ihr Gesundheitszustand seit dem letzten Antrag verschlechtert hat, kann dies nachteilig für Sie sein, da ein neuer BU-Vertrag unter Umständen nicht mehr zustande kommt.

BU Vertrag wechseln durch Optionen

Ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung kann auch durch die Nutzung der Wechseloption erfolgen. Hierbei kann beispielsweise von einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung in eine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung gewechselt werden oder in einen anderen Tarif innerhalb der gleichen Versicherung.

Gründe für einen Wechsel können sein, dass der aktuelle Vertrag unflexibel ist, keine Nachversicherungsgarantie oder Verlängerungsoption enthält oder eine Beitragserhöhung bevorsteht. In manchen Fällen ist auch eine Umwandlungsoption in eine eigenständige Berufsunfähigkeitsversicherung oder ein Wechsel der Gewinnverwendungsart sinnvoll.

Wenn die Berufsunfähigkeitsrente im aktuellen Vertrag zu niedrig ist, kann zunächst die Nachversicherungsgarantie geprüft werden, bevor ein Wechsel in Betracht gezogen wird. In seltenen Fällen kann auch der Abschluss einer zweiten Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll sein, um den bestehenden Vertrag bedarfsgerecht zu ergänzen.

Wann sollte ein Vertrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung gewechselt werden?

Wann ist es sinnvoll, die Berufs­unfähig­keits­versicherung zu wechseln? Die Berufs­unfähig­keits­versicherung sollte idealer­weise bis zum Renteneintritt laufen. Trotzdem kann es Gründe geben, den Versicherungs­schutz zu wechseln oder zu überprüfen. Ein BU-Wechsel kann sinnvoll sein, wenn:

  • der aktuelle Tarif unflexible Versicherungs­be­dingungen (AVB) hat oder eine abstrakte Verweisung enthält,
  • der neue Tarif bessere Leistungen bietet als der alte Vertrag und die Kosten gleich oder nur geringfügig höher sind,
  • der neue Tarif die gleichen Leistungen und Konditionen wie der alte Vertrag hat, aber monatlich günstiger ist.

Beachten Sie aber, dass ein höheres Alter sich negativ auf den neuen Beitrag auswirken kann, da das Berufs­unfähigkeits­risiko mit zunehmendem Alter steigt. Wenn sich zusätzlich der Gesundheits­zustand seit dem ersten Antrag verschlechtert hat, müssen Sie bei einem neuen BU-Vertrag mit einem höheren Beitrag rechnen.

Wichtige Bestandteile einer guten BU-Versicherung

Wenn Sie sich für einen Wechsel der Berufs­unfähigkeits­versicherung entscheiden, sollten Sie die Tarife vergleichen und dabei nicht nur auf die Beiträge und das Verteuerungsrisiko achten, sondern auch auf die Versicherungsbedingungen mit umfangreichen Leistungen bei Berufs­unfähigkeit. Grundsätzlich empfehlenswerte Vertragsleistungen sind:

  • die Möglichkeit, eine Beitragsdynamik einzuschließen,
  • eine Nachversicherungsgarantie,
  • der Verzicht auf abstrakte Verweisung,
  • Umorganisations- und Wiedereingliederungshilfe,
  • Leistungen bei Krankschreibung,
  • die Möglichkeit der Stundung,
  • Beitragsüberprüfungsoption bei Berufswechsel,
  • weltweiter Versicherungsschutz,
  • Wechseloptionen wie die Dienstunfähigkeitsabsicherung nach Erlangen des Beamtenstatus,
  • eine gute Leistungsquote und Rating-Ergebnisse.

Wenn Sie durch einen Berufswechsel in eine günstigere Berufsgruppe kommen, ist ein Wechsel der Berufs­unfähigkeits­versicherung nicht zwingend notwendig, da einige BU-Versicherer eine Beitragsüberprüfungsoption anbieten. Dabei werden Sie neu eingestuft und Ihr Beitrag wird entsprechend verringert.

Fragen zum Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung

1. Wann kann ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll sein?

Ein Wechsel kann sinnvoll sein, um bessere Konditionen wie niedrigere Beiträge, höhere Leistungen oder zusätzliche Versicherungsbedingungen zu erhalten, die besser zu den aktuellen Bedürfnissen passen.

2. Welche Faktoren sollte man beim Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung berücksichtigen?

Zu berücksichtigende Faktoren sind unter anderem die Höhe der Beiträge, die Qualität des Versicherungsschutzes, die finanzielle Stabilität des Versicherungsunternehmens und eventuelle Wartezeiten oder Ausschlüsse für Vorerkrankungen.

3. Wie kann man einen reibungslosen Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung sicherstellen?

Ein reibungsloser Wechsel erfordert eine gründliche Recherche, den Abschluss der neuen Versicherung, bevor die alte gekündigt wird, und eine genaue Prüfung der neuen Versicherungsbedingungen, um sicherzustellen, dass alle relevanten Aspekte abgedeckt sind.

4. Gibt es Risiken beim Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Ja, einige Risiken könnten auftreten, wie beispielsweise eine vorübergehende Deckungslücke zwischen dem Kündigen der alten Versicherung und dem Abschluss der neuen, oder die Ablehnung des Antrags für die neue Versicherung aufgrund von Gesundheitsproblemen.

5. Wie kann man feststellen, ob ein Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung die richtige Entscheidung ist?

Die richtige Entscheidung hängt von individuellen Faktoren wie den aktuellen Bedürfnissen, finanziellen Möglichkeiten und dem Vergleich der Vor- und Nachteile der neuen Versicherung im Vergleich zur bestehenden ab. Eine Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsfachmann kann hierbei hilfreich sein.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.